Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/v035721/html/mainfile.php on line 82

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/v035721/html/includes/mx_system.php on line 31

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /www/htdocs/v035721/html/includes/db/mysql4.php on line 63
Alles Wicca - Community von Hexenzirkel.org - Artikel Inhalt, Rituale, Seite 2
 melde dich an
 HOME FAQ's  Artikel  Magie-Forum  Kontakt-Forum  Logout
Alles Wicca - Community von Hexenzirkel.org: Rituale

Thema duchsuchen:   

Startseite | Thema auswählen ]

15 Artikel (8 Seiten, 2 Artikel pro Seite)

zu Seite: 1 1 2 3 4 5 6 7 8 zu Seite: 3

Unerlöste Seelenhüllen - Erlösung 
RitualeDa das Thema "Geister" oder "unerlöste Seelen" immer wieder nachgefragt wird, hier mal ein Artikel dazu.
Und weil ihr hier alle von dem Bestehen mindestens einer immateriellen Welt überzeugt seid, finde ich folgende Sichtweise durchaus bemerkenswert.

Dieses Phänomen sieht und behandelt der bekannte Erdheiler und Geomant Marko Pogacnik so:
Es handelt sich nicht um die Seele selbst, die im irdischen Raum gefangen ist.
"grundsätzlich handelt es sich um das Ergebnis eines nicht abgeschlossenen Sterbevorganges, bei dem Reste der Krafthüllen des Verstorbenen im astralen Bereich des Raumes zurückgeblieben sind.
Das kann nur geschehen, wenn der Sterbevorgang durch gewisse disharmonische Umstände schwergestört wurde. Es kann sich dabei um äußere Gründe handeln - wie Krieg oder Mord -oder um innere Ursachen, wie stark depressive Zustände, durch die der Sterbeprozess in seiner Ganzheit behindert wird. Auch das emotionale Anklammern durch Angehörige kann dazu führen, dass die Seelenhüllen nicht frei werden, vollständig in die nachtodlichen Umwandlungsprozesse einzusteigen.

Es geht dabei nicht nur um astrale " Abfälle", die der Versorbene hinterlässt. Die persönlichen Seelenhüllen tragen das Siegel des betreffenden Menschen - seinen persönlichen Code - eingeschrieben. Sie müssen in den Sterbevorgang mithineingenommen werden, um von dem Verstorbenen durch Reinigungs- und Auflösungsprozesse hindurchgetragen zu werden. Bleiben sie aber auf der irdischen Astralebene zurück, so stellen sie eine Aufforderung an das persönliche Elementarwesen( Anmerkung v. marlena:Die Erde arbeitet aus geomantischer Sicht mit der Hilfe von ätherischen "Wesen" -besser einer Art Bewusstsein- ,die alle Vorgänge und Abläufe bei allen Lebewesen und in der gesa.mten Natur regeln=Elementarwesen) des Verstorbenen dar, weiterhin seinen Dienst zur Aufrechterhaltung des Körpers auszuführen, obwohl es nur noch ein Teilkörper ist.
Solche unerlösten Seelen kommen uns deshalb wie vollständige Geistmenschen vor, weil sich das Elementarwesen, das sich von dem betreffenden Seelenrest nach dem Tod des Menschen wegen des eingeschriebenen Siegels nicht abkoppeln kann, bemüht, den "Menschen", dem es dient, so weit wie möglich zu vervollständigen. eigentlich versucht es damit,die Lebenden auf die tragische Anwesenheit dees Verstorbenen aufmerksam zu machen.
So kommt es zum ersten Merkmal, an dem man erkennen kann, dass ein Raum durch die Präsenz einer "unerlösten" Seele belastet ist. Es entsteht öfter der Eindruck, als ob in dem betreffenden Raum noch jemand anwesend ist, den man zwar nicht sieht, dessen Anwesenheit aber zu spüren oder durch gewisse Zeichen, die er von sich gibt, zu erahnen ist. Erst die Wiederverbindung mit dem Rest der Körperhüllen ermöglicht es der Seele , in die geistige Welt zurückzukehren."
Pogacnik erklärt hier noch weiter, ich kürze mal sinngemäss:
Wir, die Mitmenschen sind die einzigen , die durch ihre Einbindung in die Gefühlsebene der Erde den Zugang haben und dadurch die Möglichkeit, sie zu erlösen:
Pogacnik:"Ich beginne damit, dass ich meinen eigenen Schutzmantel aufbaue. Danach lege ich auch um den zu behandelnden Platz eine Lichtkugel, damit sich gewisse Kräfte dem Erlösungsvorgang nicht entziehen können.
Dann nehme ich mit der "gefangenen Seele" oder, falls es sich um mehrere handelt, mit der Gruppe telepatischen Kontskt auf und erkläre ihr mit der inneren Stimme ihre aussichtslose Lage.
Öiebevoll fordere ich sie auf,sich mit ihrem Seelenkern wieder zu vereinen.
Ich beginne damit, einen Lichttuönnel zu visualisieren, der in die höheren Dimensionen führt und ermutige sie, in diesen Tunnel einzusteigen.
Wenn nötig, unterstütze ich diese Einladung mit einem gefühlsmässicgen Druck.
Wenn das nicht hilft, die Bindungen an die Raum-Zeit-Struktur zu lösen, bitte ich Engel des violetten Strahls, dabei zu helfen oder ich betätige den Strahl selbst durch Visualisation.
Wenn ich das Gefühl habe, dass die Seele leicht wird und zu levitieren beginnt, visualisiere ich zusätzlich einen dünneren Lichtkanal, der nach unten führt und dem persönlichen Elementarwesen hilft, sich von der aufsteigenden Seelenhülle abzukoppeln und in sein Erdreich zurückzukehren.
Dass beide Partner aus der gegenseitigen Gefangenschaft befreit sind, äußert sich in einem besonderen Gefühl von Leichtigkeit und Glückseligkeit."

Danach wird der Raum energetisch gereinigt und aufgeladen.

marlena
(mehr... | mehr... | Druckbare Version | Punkte: 0)  Rituale  

 

Das Problem mit dem Pentagrammritual Teil 1 
RitualeHallo zusammen,


Wer praktisch magisch tätig ist,wird um dieses Ritual schwerlich
herumkommen.
Ob ich nun in einem Hexen-Coven,im magischen Orden,im Satanszirkel,
in einer keltischen oder heidnisch/paganistischen Gruppe
bin--Sie alle benutzen es regelmässig.
Auch die "Freifliegenden" Hexen,Magier und die Leute aus der
Rein-Weissmagischen-Okö-Reiki Fraktion machen fleissig davon Gebrauch.

Wir kennen das Ritual als:
Anrufend und Bannend;Grosses und Kleines Ritual,der eine arbeitet dabei
mit den Erzengeln,der andere mit den Erzdämonen..usw.usw.

Frage:Ist das heute immer noch am meisten gebräuchliche System,welches
ja der Golden-Dawn bekannt machte durch und durch logisch aufgebaut?
(Ich will hier keine Grundsatzdiskussion, ob nun Gardner das Ritual
aus dem Orden hatte und/oder von Crowley;das steht ja eigentlich auch ausser Frage).
Es geht mir auch nicht um das Ritual an sich,sondern
ausschliesslich um die jeweiligen Ziehrichtungen.
Ich will nur wissen,
warum stört es niemanden(und ich weiss das tut es eigentlich doch,Keltoi erwähnte es zum Thema Ätherpentagramme auch hier kurz)
daß bei diesem System, mal die Ätherpentagramme aussen vor gelassen,
die Ziehrichtungen für Luft anrufend und Wasser bannend und umgekehrt
identisch sind?
Es sei noch erwähnt,ich meine hier natürlich das aufrechte und nicht
das inverse,auf dem Kopf stehende Pentagramm,"oft ja teuflisch listig als Weihnachtsstern gebräuchlich";(Siehe Abb.1+2)
Kleiner Scherz am Rande.


(mehr... | 5020 mehr Zeichen | | Druckbare Version | Punkte: 0)  Rituale  

 


15 Artikel (8 Seiten, 2 Artikel pro Seite)

zu Seite: 1 1 2 3 4 5 6 7 8 zu Seite: 3

  Navigation  
    

  Login  
 
Benutzername:

Passwort:


  

Administración
All Rights reseverd by Hexenzirkel.org
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Juli 2002 - 2020 by Alles Wicca - Community von Hexenzirkel.org
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.9, dieses CMS ist frei erhältlich.
Seitenerstellung in 0.0312 Sekunden, mit 15 Datenbank-Abfragen